Pflegehinweise nach einer Permanent Make up Behandlung

Das Permanent Make up wirkt die ersten (ca. 3-4) Tage sehr farbintensiv und unnatürlich. Das ist das Ergebnis direkt nach der Behandlung. Sobald die Haut verheilt ist, löst sich der Farbschorf (die Kruste) ab. Dadurch wird die überschüssige, unnatürlich wirkende Farbe abgestossen.

Alle Behandlungen werden unter strengster Hygienevorschriften durchgeführt. Bitte bedenken Sie, dass es sich bei der behandelten Stelle um eine offene Wunde handelt. Auch wenn es sich nicht so anfühlt, weil es nicht schmerzt oder nässt - die pigmentierte Stelle ist für Infektionen anfällig, wenn sich die Kruste abgelöst hat.

Meine Empfehlung ist, die frisch pigmentierten Partien nicht mit Make-up, Abdeckstift, Lippenstift o.ä. abzudecken (Infektionsgefahr). Nach dem sich die Kruste abgelöst hat, vergeht auch die intensive Farbe der Pigmentierung.

Vermeiden Sie die ersten 3 Tage sämtliche Pflegeprodukte auf pigmentierten Augenbrauen und Lidstrichen, da diese in der Zeit trocken gehalten werden müssen.

Um ein bestmögliches Ergebnis zu gewährleisten sind folgende Punkte wichtig für die richtige Pflege (1 Woche)
- Die Lippen nicht zu reizen oder zu berühren
- Solarium- oder Saunabesuche
- Schwimmbad
- Sport (Schwitzen) oder starke Sonneneinstrahlung vermeiden
- Duschen und Baden NICHT mit Seife oder Schampoo in Berührung bringen

Augenbrauen

Erst ab dem 4. Tag und nur bei vorhandenem Spannungsgefühl verwenden Sie nur die von mir empfohlene Creme, die Sie 2x täglich hauchdünn mit Wattestäbchen auftragen müssen. Wichtig ist, die Stelle 3. Tage trocken zu halten, danach löst sich die Kruste allmählich ab, ist aber möglich, dass es trotzdem noch mit Schorf bedeckt sind und dadurch wirkt die Farbe matt und grau. Abgeheilt ist die pigmentierte Stelle ca. nach einer Woche. Das tatsächliche Ergebnis sieht man nach ca. 3-4 Wochen, da sich die pigmentierte Farbe durch die haut-eigenen Farbpigmente noch verändert. Nach ca. 4 Wochen wird ein Termin zur Nachkontrolle und Nacharbeit vereinbart. 

Ober- und Unterlid

Nach der Pigmentierung können die Augenlider anschwellen. Meine Empfehlung ist, nach der Behandlung 3x täglich für ca. 15 Min. mit Augen-Kühlmasken oder mit sehr kaltem Wattepads zu behandeln. Eventuell haben Sie das Gefühl, dass sich "Sandkörnchen" im Oberlid befinden, wenn Sie die Augen zukneifen, das hat mit dem Heilungsprozess zu tun und vergeht nach einer Woche.
Die Augenlider sollten zudem die ersten 3 Tage trocken gehalten werden, bis sich die Kruste auflöst. Wenn Sie immer noch am 4. Tag ein unangenehmes (Spannungs-) Gefühl haben, empfehle ich Ihnen 2x täglich für mind. 7 Tage "Bepanthen Augen- und Nasensalbe (Wattestäbchen) zu behandeln. Sollte sich ergeben, dass die Augen schmerzen oder tränen, empfehle ich Bepanthen-Augentropfen (Monodosen). Nach ca. 4 Wochen wird ein Termin zur Nachkontrolle und Nacharbeit vereinbart. 

Lippen

Nach der Pigmentierung der Lippen, bildet sich eine Kruste, dies löst sich nach 3-4 Tagen ab. Nach der Ablösung der Kruste, wirkt die Lippenfarbe matt und nicht richtig ausgeprägt. Das tatsächliche Farbergebnis wird ca. nach einer Woche sichtbar. Die Farbentwicklung ist bei jedem Hauttyp verschieden und das Endergebnis zeigt sich mit der eingebrachten Farbpigmente und Ihrer Hautpigmente vermischt sind.

Nach dem Pigmentieren verwenden Sie nur die von mir empfohlene Creme (Wund- und Heilsalbe) bis zum Ablösen der Kruste weich zu halten. Solange die Abheilung nicht komplett abgeschlossen ist, keinen Lippenstift oder Lippgloss benützen. Danach empfehle ich Ihnen eine gute Lippenpflegestift, die Sie täglich mehrmals zu benützen, da die Lippen nach der Behandlung extrem trocken sein werden. Bei empfindlichem Hauttyp empfehle ich, am Abend nach der Behandlung, dass die Lippen anschwellen könnten, mehrmals am Tag abzukühlen (Cold-Pack), damit die Schwellung schneller nachlässt.

Bei Neigung von Lippenherpes empfehle ich zusätzlich zur Vorbeugung nach der Behandlung mehrmals täglich mit Wattestäbchen eine Herpessalbe für ca. 1 Woche aufzutragen (z.B. Aviral, Spirularin HS etc.).